Punkten Sie mit Ihren Freunden und sichern sie sich 30 Euro je geworbenen Spender!

Zum 1. Mal bei uns?

Sie sind über 18 Jahre alt und wiegen mindestens 50 kg? Vor der ersten Spende werden Sie von einem unserer Ärzte gründlich untersucht und können unmittelbar nach der Untersuchung gleich Plasmaspenden.

Checkliste zum Spenden

Wie verläuft die Plasmaspende?

Nummer 1

Die Vorbereitung

Vor der Spende unbedingt Essen und ausreichend Trinken. Dann geht das Plasmaspenden noch einfacher. Frische Getränke stehen natürlich bei unsimmer für Sie bereit, dazu finden Sie Zeitungen und Illustrierte.

Mit Ihrem Spenderausweis melden Sie sich bei unseren freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Empfang an und es erfolgt die Messung des Blutdruckes, Gewichtskontrolle und Temperatur.

Nummer 2

Die Plasmaspende

Danach begleitet Sie eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter in den Spendebereich, wo Sie auf einer bequemen Liege Platz nehmen. Ähnlich wie bei einer Blutspende oder einer Blutabnahme beim Arzt, wird aus der Armvene Blut abgenommen. Im Unterschied zur Blutspende wird dann in einem computergesteuerten Gerät (Plasmapheresemaschine) das Plasma vom Blut abgetrennt und der Spender erhält die Zellen (den „roten“ Teil des Blutes) während der Spende wieder zurück. Das erfolgt selbstverständlich mit sterilem Einwegmaterial. Das abgetrennte Plasma wird in der Plasmapheresemaschine in einem Extrabeutel gesammelt und nach der Spende im Zentrum tiefgefroren.

Wer schon einmal Blut gespendet hat, kann aus eigener Erfahrung bestätigen: Die Plasmaspende ist auch sehr kreislaufschonend.

Nummer 3

Die Nachbereitung

Nach rund 45 Minuten ist die Spende beendet – nur bei der ersten Spende empfehlen wir, sich mehr Zeit dafür zu nehmen. Danach erholen Sie sich noch auf der Spenderliegeoder ruhen sich im Empfangsbereich bei einer Erfrischung aus. Dort können Sie noch einen frischen Mocca oder Cappuccino genießen, bevor Sie Ihre Aufwandsentschädigung in Höhe von € 25.-erhalten und die nächste Spende vereinbaren.

Gesunde Menschen können
schon nach 72 Stunden
wieder spenden!

Wer zum ersten Mal von der Plasmaspende hört, fragt sich vielleicht: Belastet das nicht den Körper, wenn man häufiger spendet?

Gerade weil der Körper das gespendete Plasma in kurzer Zeit ersetzt – das geht viel schneller als nach einer Blutspende – darf man bis zu 50 x in 12 Monaten spenden. Wer sich normal ernährt, empfindet das Plasmaspenden als keine Belastung.

Zu Ihrer Sicherheit kontrollieren wir vor jeder Spende den Eiweißgehalt im Plasma. Vor allem bei sehr schlanken Spendern (das Mindestgewicht beträgt 50 kg) oder bei einseitiger Ernährung kann es vorkommen, dass einmal ein paar Tage „Spendepause“ angezeigt sind. Dann werden wir Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit darüber informieren und Ihnen sagen, wie Sie mit gesunder Ernährung wieder fit für die Spende werden.

Viele lebenswichtige Medikamente können nur mit deiner Spende hergestellt werden!